Forfatter: Aars, Kristian B.-R.

Die Idee: Zum Ursprung des Gedankens, zur Theorie der Begriffe, zur Kritik der Vernunft

300,00kr

Die Idee: Zum Ursprung des Gedankens, zur Theorie der Begriffe, zur Kritik der Vernunft.

Jacob Dybwad, Kristiania 1911, Videnskapsselskapets Skrifter, II Hist.-filos. klasse 1911 Nr. 1, 4to, orig. omslag, 163 s., tysk tekst, forfatterens dedikasjon på tittelbladet til den sveitsiske lingvisten og matematikeren René de Saussure: «Mr René de Saussure / Hommage de sympathie et d’affection / Kristian B.-R. Aars», omslaget med rifter og bretter.

«Wir wollen in diesem Buche versuchen, die Natur der menschlichen Verstandestätigkeit einer erneuten Prüfung zu unterverfen. Die Kritik Kants ist für die letzten hundert Jahre von der allergrößten Bedeutung gewesen, indem sie sowohl die Theorien des Wissens wie die des Seins in hohem Maße beherrscht hat. Das Sonderbare dabei ist, daß die Schriften Kants nicht nur an und für sich schwer zu lesen sind, sondern daß es auch annähernd unmöglich ist, herauszufinden, was Kant meint und glaubt.»

1 på lager

Produktnr: 2869 Kategori:

Beskrivelse

Die Idee: Zum Ursprung des Gedankens, zur Theorie der Begriffe, zur Kritik der Vernunft.

Jacob Dybwad, Kristiania 1911, Videnskapsselskapets Skrifter, II Hist.-filos. klasse 1911 Nr. 1, 4to, orig. omslag, 163 s., tysk tekst, forfatterens dedikasjon på tittelbladet til den sveitsiske lingvisten og matematikeren René de Saussure: «Mr René de Saussure / Hommage de sympathie et d’affection / Kristian B.-R. Aars», omslaget med rifter og bretter.

«Wir wollen in diesem Buche versuchen, die Natur der menschlichen Verstandestätigkeit einer erneuten Prüfung zu unterverfen. Die Kritik Kants ist für die letzten hundert Jahre von der allergrößten Bedeutung gewesen, indem sie sowohl die Theorien des Wissens wie die des Seins in hohem Maße beherrscht hat. Das Sonderbare dabei ist, daß die Schriften Kants nicht nur an und für sich schwer zu lesen sind, sondern daß es auch annähernd unmöglich ist, herauszufinden, was Kant meint und glaubt.»

Tilleggsinformasjon

Forfatter

År